Jetzt anmelden

Blogwall

News Oct 2019

HAK I – Kenyongasse 15:0

Schülerliga-Spiel am 22. Oktober 2019

Torschützen:

(1BS) Köse: 6‘, 24‘,

(3BK) Tal: 10‘, 21‘, 39‘

(2BK) Vasic: 12‘, 27‘, 57‘

(2CK) Jankai: 31‘

(1BK) Aygün: 33‘

(2CK) Liptay: 47‘, 56‘

(1EK) Badjikic: 51‘, 53‘, 55‘

Nach der unnötigen Niederlage gegen das St. Ursula Gymnasium musste die HAK I liefern. In der Gruppe befinden sich insgesamt 4 Mannschaften und die HAK I stand mit einer Auftaktniederlage somit im zweiten bzw. vorletztem Gruppenspiel bereits mit dem Rücken an der Wand – die ersten beiden Teams der Gruppe steigen auf.

In der Kabine wurden die 4 größten Fehler aus dem letzten Spiel noch einmal thematisiert:

1.      Aufrücken der Verteidiger

2.      Fallenlassen und aktives Pressing der Stürmer

3.      Schlechte Chancenverwertung

4.      Konzentration und Ernsthaftigkeit bis zum Schlusspfiff

Alle vier Punkte wurden eindrucksvoll umgesetzt. Die beim ersten Match fehlenden Stürmer Vasic (2BK) und Tal (3BK) kehrten zusätzlich in die Mannschaft zurück, was der Chancenauswertung gut tat (beide Hattrick).

Bei dieser sensationellen Partie ist es nicht notwendig die Spieler separat zu bewerten, sondern die mannschaftlich positiven Dinge hervorzustreichen:

  1. Die Spieler waren alle voll motiviert u. konzentriert und wussten wie notwendig ein Sieg war
  2. Das Aufwärmen lief diszipliniert und vorbildlich ab – in absoluter Stille, da jeder mit den Gedanken voll beim Spiel war.
  3. Die Kommunikation zwischen Tormann und Abwehr war da u. somit konnten Stellungsfehler korrigiert werden.
  4. Auch ein Spielstand von 8:0, 9:0 verleitete das Team nicht zum Aufhören – Respekt!
  5. Die Fehlpassquote war auffallend niedrig. Es wirkte als ob jeder Pass seinen Abnehmer fand.
  6. Das Debüt von Badjikic (1EK), als jüngster Spieler im Team, verlief mit einem Hattrick (wenngleich der Gegner zu dem Zeitpunkt bereits aufgegeben hatte) äußerst zufriedenstellend.
  7. Die Außenverteidiger machten das Spiel im Ballbesitz äußerst breit -> gut so!
  8. Köse (1BS) lieferte mit 2 Toren, 4 Vorlagen u. einem Stangenschuss eine Machtdemonstration ab. Vor allem als er einen ca. 65m Pass von Jankai (2CK) auf seiner rechten Seite annahm, dem Gegenspieler die Gurke schob und Vasic (2BK) darauf das Tor auflegte.
  9. Die Tore hingen nicht an einem Spieler. Insgesamt gab es 7 verschiedene Torschützen, was für die Homogenität der Mannschaft einerseits, aber auch für ihre Unberechenheit andererseits spricht.

Heute kann man mit der Leistung der gesamten Mannschaft zufrieden sein – ohne Ausnahme!

Aber es gilt dennoch am Boden zu bleiben. Das nächste Spiel am Freitag den 8.11. gegen das Theresianum ist ein Entscheidungsspiel. Kein Sieg bedeutet auch kein Aufstieg!

Nüchtern betrachtet hat die HAK I noch nichts erreicht und am 8.11. wird es in Minute 1 wieder 0:0 stehen.

Prof. Pfeiffer

 

Note Mannschaftsleistung: 1

Social.

Werde teil unserer Social Communities!
ViennaBusinessSchool 18 / 10 / 19

Die #vbsakademiestraße stattete mit den Teilnehmern des Freifaches „Logistik“ der Siemenszentrale in Floridsdorf einen Besuch ab. Die Theorie der Logistik und Arbeitsvorgänge der Praxis wurden veranschaulicht, anschließend konnten die Schüler/innen bei einer Fragerunde in der Siemenscity Wissen dazugewinnen.

viennabusinessschool 11 / 11 / 19

Vienna Business School Imagefilm

Wenn Sie dieses Video (YOUTUBE, VIMEO) ansehen möchten, wird ein Teil Ihrer personenbezogener Daten (Ihre IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Es ist möglich, dass der Videoanbieter Sie speichert, um Ihre Nutzung dieser Webseite zu analysieren.

Wenn Sie erneut auf die Wiedergabeschaltfläche klicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer platziert, damit die Webseite weiß, dass Sie damit einverstanden sind, dieses eingebettete Video in Ihrem Browser anzusehen. Dieses Cookie speichert keine persönlichen Daten, es erkennt nur, dass eine Einwilligung zur Anzeige des eingebetteten Videos in Ihrem Browser vorliegt.

Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

VIDEO ABSPIELEN