„The Happy Show“

HappyShow3Die Psychologiegruppe der 4AK und 4EK besuchte am 10.3.2016 die Glücksausstellung „The Happy Show“ von Stefan Sagmeister im MAK. Fünf Grundemotionen sind in uns Menschen fest verankert: Freude, Furcht, Ärger, Traurigkeit und Ekel. Nur eine davon ist eine wirklich positive Emotion: die Freude, die letztendlich unser Glücksgefühl mitbestimmt. Stefan Sagmeister meint, dass ihn selbst, aufgrund der Übermacht der negativen Emotionen, schlechte Neuigkeiten mehr in den Bann ziehen als gute. Und daher scheiterten auch alle Versuche, Zeitungen mit nur positiven Inhalten herauszubringen, in wenigen Wochen. Er stellt Glück in Beziehung zu Partnerschaften, Auszeit, Alter, Geld und vor allem zu Aktivität und Leistung und begibt sich selbst auf die Suche danach.

Die Schüler/innen der Psychologiegruppe nützten diesen Nachmittag, um sich von Sagmesters Videos, Grafiken, Skulpturen und Installationen inspirieren zu lassen, sich ein eigenes Bild zu machen, den Glücksbegriff kritisch zu hinterfragen und ihre eigene Persönlichkeit mit den Gefühlen des Glücks in Verbindung zu bringen. Selbst gezeichnete glückliche Tiere werden in der nächsten Ausstellung in einem Film animiert gezeigt, ein intensives Lächeln ließ Farben aufleuchten und eine Umfrage über die momentane Einschätzung des Glücks auf einer Skala von 1-10, erfolgte durch Entnahme von Kaugummis aus der entsprechenden Röhre. Obwohl die Ausstellung Spaß machte, machte man sich danach auch ernsthafte Gedanken über das Glück! Die Schüler/innen wurden mit der Aufgabe entlassen, sich eine Woche lang täglich drei glückliche Momente bewusst zu machen, um den Fokus auf die einzige positive Grundemotion zu richten!