Heal the World …

Die Jahrgänge 4BK und 4DK gingen am Freitag, 12.06.2015, mit großem Interesse zu Jane Goodall’s Vortrag im ausverkauften Palladion im 21. Bezirk.

GoodallJane Goodall, die berühmteste Schimpansenforscherin der Welt, hielt einen Vortrag speziell für Jugendliche. In gut verständlichem Englisch berichtete sie wie sie ihren Kindheitstraum, der mit Forscherdrang (im Hühnerstall stundenlang warten, bis ein Ei gelegt wird) und dem Lesen von Tarzan of the Apes begonnen hatte, verwirklichte: im Dschungel mit den Tieren zu leben.

In ihrem Vortrag ermunterte sie die Schüler, an ihre Träume zu glauben. Trotz fehlender akademischer Ausbildung und begrenzter finanzieller Mittel, ging sie 1957, nach Kenia: “What a crazy idea, sending a young girl, with no degree, to a potentially dangerous place.“Goodall_1So begann der Weg Jane Goodalls in die noch kaum bekannte Welt der Menschenaffen, wo sie die Einzigartigkeiten ebenso wie Gemeinsamkeiten mit dem Menschen – liebevolles und aggressives Verhalten – beobachtete. Heute möchte sie besonders Kinder und Jugendliche für einen verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen sensibilisieren: “What you do makes a difference, and you have to decide what kind of difference you want to make.“Der Vortrag war spannend und unterhaltsam, wenn auch oft das Fundraising für ihre Projekte im Vordergrund stand. Trotzdem gab Jane Goodall den Schülern einiges mit: den Gedanken, dass die Umwelt und in freier Wildbahn lebende Tiere vor der menschlichen Zivilisation geschützt werden müssen – und die Entschlossenheit, Träume zu verwirklichen auch wenn andere sagen, dass man es nicht schaffen wird: “Follow your dreams, follow your heart.“