Besuch der Schuldenberatungsstelle von Wien der 2 BAKA

20150528_132039Konkurs kann jeden treffen und betrifft tatsächlich mehr Menschen in Österreich als man meinen möchte. So kommen jedes Monat circa 400 Neukunden zur Schuldenberatungsstelle. Den Meisten droht ein sogenannter Privatkonkurs – ein Schuldenregulierungsverfahren. Hauptgläubiger sind so gut wie immer Banken und Mobilfunktbetreibern.

Es beginnt mit einer kleinen Überziehung des Kontos oder/und einem zu teuren Handyvertrag, endet mit einem Berg von meist € 40.000,- Schulden, die alleine nicht mehr bewältigt werden können.

Der Geschäftsführer Alexander Maly hat sich mehr als eine Stunde Zeit genommen, den Schülern von seiner Arbeit zu erzählen und ihnen wertvolle Tipps im Umgang mit Geld zu geben.

Hier noch ein Link: http://www.schuldnerberatung-wien.at/

Mag. Elisabeth Meissl