Kinder in bewaffnete Konflikten (HGM)

Im Rahmen der Aktionswoche zum Thema „Kinder in bewaffneten Konflikten“ besuchte die Klasse 3BK am 17.2.2015 das Heeresgeschichtliche Museum in Wien. 

ausflug3 Zuerst wurde mit den Schülerinnen und Schülern ein allgemeiner Zugang zu der schwierigen Thematik erarbeitet. Danach wurde anhand von diversen Objekten aus den beiden Weltkriegen versucht, das Phänomen historisch zu verorten. Im Anschluss lud eine Präsentation, die die aktuellen Brennpunkte der Welt beleuchtete, zur allgemeinen Diskussion ein. Ein Kurzfilm sollte dann noch weiter verdeutlichen, welchen Schrecken und welches Elend Krieg für Kinder bedeutet.

Zum Schluss hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, zwei Zeitzeugen, Herrn Kon Kelei und Herrn Ahmed Husagic, die am eigenen Leib erfahren mussten, was es bedeutet, Kind im Krieg zu sein, Fragen zu stellen, um einen noch tieferen Zugang zu dem gefährlichen Spannungsfeld zwischen Kindern, Waffen und Krieg zu erlangen. Ziel war es, den Jugendlichen einen Einblick in die Problematik der Gegenwart zu vermitteln und den Gegenstand historisch zu verorten.

ausflug7