Lehrausgang der 1CS am 15.5. ins Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum

Am 15. Mai besuchten wir, die 1CS, die Ausstellung „Hundert Jahre Leben und Wohnen in Wien – Von der Großmutter zum Enkel“ im Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum. Die Ausstellung zeigt verschiedene Lebensbereiche in Wien von der Jahrhundertwende bis heute. Von den beiden Referenten des Museums, Herr Mag. Roman List und Herr Mag. Andreas Karner, wurden wir durch verschiedene Räume geführt: Sie erzählten uns vom Alltagsleben in früherer Zeit: Zu sehen war zum Beispiel ein bürgerliches Wohnzimmer um 1900 und ein Platz in Wien der Zwischenkriegszeit mit Trafik, Gaststätte, Greißlerei und Kino. In einem Wohnzimmer der fünfziger Jahre waren auch die Luxusgegenstände der damaligen Zeit zu finden: Radio und Fernseher. In der Diskothek konnten wir zur Musik der 70er Jahre tanzen. Der letzte Raum der Ausstellung ist vom österreichischen Künstler Alfred Hrdlicka gestaltet worden: ein Wohnzimmer der Zukunft, indem sich Menschen an einem großen Tisch miteinander unterhalten können und dabei durch nichts abgelenkt oder gestört werden. Der Lehrausgang war für uns nicht nur interessant, sondern auch sehr lustig.

Disco_70er1 Hrdlicka_Wohnzimmer