Der sechste Besuch des ITC Zanon in Wien von 26. Feburar bis 1. März 2013!

Seit mittlerweile sieben Jahren kooperieren die VBS Akademiestraße und das ITC Zanon in Udine eng miteinander. Im Februar 2013 haben uns wieder die Partner aus Italien besucht. Diesmal waren es 21 Schüler und zwei Lehrerinnen.

Vom 26.02.-01.03.2013 haben insgesamt 21 Schüler und zwei Lehrerinnen des ITC Zanon Udine Wien besucht. Die Schüler hatten in diesen fünf Tagen wieder ein volles Programm zu absolvieren.

Am ersten Tag stand ein Stadtspaziergang auf dem Programm, um die Schüler mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen.

Am Mittwoch Vormittag besuchten sie die Hofburg und am Nachmittag fand die schon längst obligatorische Besichtigung der Ottakringer Brauerei mit anschließender Verkostung statt.

Der Donnerstag war ganz dem Besuch der Partnerschule VBS Akademiestraße gewidmet. Die Schüler wurden im Italienisch-Unterricht eingesetzt, um mit ihren österreichischen Partnern zu kommunizieren. Die Italiener redeten auf Deutsch, die Österreicher auf Italienisch. Anschließend besuchten die italienischen Schüler zwei Übungsfirmen. Dort wurden sie einmal von den Mitgliedern auf Deutsch und einmal auf Italienisch über die Geschäfte der Übungsfirmen informiert. Sie konnten auch selbst Produkte bestellen und waren vom Konzept der Übungsfirmen, das es in Italien nicht gibt, begeistert. Als Abschluss des Vormittags aßen wir alle gemeinsam in der Mensa der Technischen Universität. Der Nachmittag stand den Schülern dann für Shoppingaktivitäten zur Verfügung.

Das Highlight war diesmal sicherlich der Besuch des österreichischen Parlaments am Freitag Vormittag. Wir wurden sehr professionell auf Italienisch durch das Parlament geführt und sahen Räume, die sonst in der medialen Berichterstattung eher selten gezeigt werden wie der Tagungsraum des Bundesrats bzw. der alte Reichsratssaal, der bei der Inauguration des Präsidenten oder bei feierlichen Anlässen verwendet wird. Die Schüler durften sogar im Plenarsaal des Nationalrats Platz nehmen. Eine ganz besondere Ehre wurde uns zuteil, indem uns die Präsidentin des Nationalrats, Mag. Barbara Prammer, persönlich begrüßte. Sie erzählte uns von den Unterschieden zwischen dem österreichischen und italienischen Parlamentarismus und unterhielt sich auch blendend mit den Schülern. Am Nachmittag besichtigten die Schüler dann noch das Schloss Schönbrunn.

Leider vergingen die Tage wieder viel zu schnell. Doch dank Facebook und Skype werden die Schüler sicher in Kontakt bleiben.

MMag. Markus Lein, MA

07_UdineFoto3 07_Udine_Foto1 07_Udine_