Volleyball-Landesmeisterschaften der Schülerinnen

Unser Schülerinnenteam verließ am 12.11.2012 sehr
motiviert die Schule, um zu den Landesmeisterschaften zu fahren. Die Vorfreude war groß und der Erfolg des letzten Jahres gab uns genug Hoffnung, auch dieses Jahr wieder aufzusteigen. Nach einem kurzen Aufwärmen und einer intensiven Beobachtung der gegnerischen Teams, begannen wir gleich mit vollem Einsatz zu spielen. Im Nu ging das erste Spiel gegen das Gymnasium Diefenbachgasse 2:0 für uns aus. Es passierten kaum Fehler, die Aufmerksamkeit und Konzentration hielt bis zum Schluss an und so schafften wir einen klaren Sieg im ersten Spiel. Gleich danach kamen die Schülerinnen von St. Ursula aufs Feld. Unser Team hatte noch die Glücksgefühle vom vorangegangen Match im Bauch und das Selbstbewusstsein war entsprechend hoch. Ganz gelassen und ruhig begann der erste Satz und schon bald war klar, welches Team die Oberhand hatte. Wir glaubten von Anfang an an den Sieg und schon bald stand es wieder 2:0 für die VBS. Nach einer Erholungspause trafen wir dann auf das Team des Akademischen Gymnasiums. Der erste Satz war überhaupt keine Herausforderung und wir gingen siegessicher in den zweiten Satz. Da auf einmal wendete sich das Blatt, die gegnerischen Volleyballerinnen wuchsen über sich hinaus, denn sie wollten unbedingt einen Sieg davon tragen. Der zweite Satz ging knapp an das Akademische Gymnasium und so kam es leider noch zu einem dritten Satz, der aber nur auf 5 Punkte gespielt wurde. Da kann man sich keine Zeit lassen, sondern muss von Beginn an mit voller Aufmerksamkeit bei der Sache sein. Unsere Mädchen waren sichtlich nervös und am Anfang etwas unsicher. Zu kurz war die Zeit, den verlorenen zweiten Satz zurück zu holen, und so mussten wir uns nach ein paar Minuten leider mit dem ersten verlorenen Spiel abfinden. Die Gruppenwertung haben wir mit fünf gewonnenen und nur zwei verlorenen Sätzen dennoch für uns entschieden, der Aufstieg unter die besten acht Schulen Wiens war fix.

Am Finaltag nahmen dann auch Schulteams mit Vereinsspielerinnen teil und dementsprechend anspruchsvoller wurden die Spiele. Nach unserem ersten, sehr engagierten aber leider doch verlorenen Match gegen die Franklinstraße war klar, dass wir um die Plätze 5-8 weiterspielen. Trotzdem voll motiviert spielten die Mädchen mit klarer Überlegenheit gegen das Kollegium Kalksburg, siegten und wussten, jetzt geht es um Platz 5 weiter. Doch unser sehr sozial eingestelltes und zusammengeschweißtes Team entschied, dass auch alle Ersatzspielerinnen zum Einsatz kommen sollen und nahm damit das Risiko in Kauf, eventuell nur den 6. Platz zu erlangen. Gesagt getan, es spielten alle Mädchen in diesem Turnier und wir waren stolz auf den 6. Platz von allen Wiener Oberstufenschulen!

Team: Edonur Ada (1CK), Noemi Popovic (1CSN), Stefanie Djurovska (3AK), Seda Yilmaz (3CK), Yagmur Eser, Leila Cato (beide 3DK), Katherina Arsovska (4DK), Bianca Bogdanovski (1VKA)