Eine Exkursion der 2 DSN in die Steiermark

Riegersburg – Schokoladenfabrik Zotter – Greifvogelshow

Am 24. Oktober 2012 fuhren wir, die 2DSN, mit unserem Klassenvorstand Frau Prof. Pia Andrea Egger in die Steiermark. Begleitet hat  uns Frau Prof. Renate Egger–Raser.

Der Treffpunkt war vor der Schule um  8:45. Wir hatten Jausen mit und durften sie im Bus essen. Die Fahrt zur Riegersburg dauerte ungefähr zwei Stunden. Wir haben die A2 genommen und sind zuerst Richtung Mödling und Wiener Neustadt gefahren. Pro Person haben wir 45 € für die Greifvogelschau, 2 Liftfahrten, den Eintritt in den „essbaren Tiergarten“ und in die Schokoladenmanufaktur, sowie den Bus bezahlt.

Während der Fahrt hatten wir sehr viel Spaß, aber einer Klassenkameradin wurde schlecht und sie musste sich nach vorne in die zweite Reihe setzen.  Nachdem wir mit einem Lift auf den Riegersberg gefahren sind, gingen wir mit viel Vorfreude im Gepäck zur Greifvogelwarte Riegersburg. Als wir dort ankamen waren wir alle verblüfft, denn das was wir dort zu sehen bekommen haben, sieht man nicht alle Tage. Greifvögel aller Arten – von Falken und Adlern bis zu Milanen, Eulen und Gauklern – einfach faszinierend. Das Beste kam nach dem Betrachten der Vögel in ihren Käfigen, als die Berufsfalkner uns mit ihren Vögeln eine wunderbare Flugschau zeigten. Wir haben auch viele Informationen über die Greifvögel zu hören bekommen, wie z.B. dass Falken im Sturzflug eine Geschwindigkeit von  über 300km/h erreichen können. Die Flugschau war ein Erlebnis. 

Danach besuchten wir die Manufaktur „Zotter“ in Bergl  um einige Dinge über den Betrieb zu erfahren und die verschiedenen Schokoladen zu verkosten. Zu Beginn zeigte man uns einen kurzen  Film über den Kakao, mit dem Herr Zotter die unterschiedlichen Schokoladesorten herstellt. Danach bekam jeder von uns einen Löffel um von den vielen Schokobrunnen zu kosten. Es gab Schokoladen für jeden Geschmack. Als wir durch die Manufaktur gingen, konnten wir hinter durchsichtigen Glasscheiben sehen, wie die Schokolade in den einzelnen Schritten produziert wird. Nach dem Rundgang durch das Haus durfte sich jeder warme Milch mit Trinkschokoladen nach Wahl nehmen. Zum Schluss gab es ein „Running Chocolate“. Alle die „Running Sushi“ kennen, wissen  sicher was „Running Chocolate“ ist. Schokolade auf einem Laufband und wir konnten so viel Schokolade essen wie wir wollten. Es hat uns sehr gut gefallen und wir raten allen mindestens einmal zum Zotter zu fahren.

Bei der Rückfahrt sind manche aus der Klasse eingeschlafen. Unser Busfahrer war sehr nett und hat Schülerinnen und Schüler, die im 10. Bezirk wohnen, in der Nähe vom Wienerberg aussteigen lassen. Alle anderen sind bis zur Schule mitgefahren.

Der ganze Tag hat  sehr viel Spaß gemacht und die Mitglieder der Klasse konnten sich noch besser kennenlernen. Wir hoffen alle, dass wir bald wieder einen Ausflug machen werden.

Text: Tina Bajaj, Hande Irmak, Obrad Pavlovic    Fotografie: Kristina Priocic

1-gruppenfoto