IWK in der Praxis

Da heuer der Themenschwerpunkt der beiden Abschlussklassen 5AK und 5CK im Gegenstand Internationale Wirtschafts- und Kulturräume der Donauraum ist, war klar, dass man diesen auch aus der Nähe kennenlernt und erforscht. Drei Tage in Ungarn, drei Tage Györ und Budapest, drei Tage IWK in der Praxis, drei Tage mit Mag. Reisinger und Mag. Maresch on Tour. Neben einem von Studenten der Universtät Györ geführten Stadtspaziergang war das Highlight des ersten Tages eine Führung durch das AUDI-Werk in Györ. Wir sahen die komplette Produktionsstraße der Motoren und konnten hautnah die Geburtsstunde eines TT-Sportwagens miterleben. Anschließend ging es weiter nach Budapest. In der Dämmerung ist die beleuchtete Stadt ein ganz tolles Erlebnis. Am zweiten Tag ging es auf einer „Spurensuche“ durch Budapest, die Ergebnisse wurden mittels Fotostory und Erlebnisberichten präsentiert. Am dritten Tag besuchten wir die große Synagoge und wurden mit dem jüdischen Budapest vertraut. Abschließend statteten wir noch dem Memento-Park, dem Friedhof der kommunistischen Denkmäler, Büsten und Statuen einen Besuch ab. Zusammenfassend kann man die Tage in Budapest als spannend, erlebnisreich und sehr beeindruckend beschreiben.