35. Internationales Stadthallenturnier

am 13. und 14. Dezember 2011 in der Wiener Stadthalle

1. Spieltag
Im ersten Spiel gegen den Vorjahressieger VBS Foridsdorf prägten anfangs Unsicherheit und Nervosität unser Spiel. Erst nach dem 0:1 Rückstand fing sich die Mannschaft ein wenig und erreichte schließlich ein durchaus verdientes 1:1. (Torschütze: Mert ÖZKAN / 2DS) Gegen das Schulzentrum Ungargasse ging es dann schon etwas ambitionierter ans Werk, allerdings wurden etliche hochkarätige Torchancen stümperhaft vergeben, sodass es schließlich Tormann Matthias NIEDERKOFLER (1BK) zu verdanken war, dass das Spiel torlos endete. Mit einigen großartigen Reflexen verhinderte er einen in der Luft hängenden Gegentreffer. Das Resultat des dritten Spieles – 0:5 gegen Bratislava – spiegelt in keiner Weise das wahre Kräfteverhältnis wider. Unsere Mannschaft hielt eigentlich die meiste Zeit tapfer dagegen, zeigte dann aber taktische Unreife und kassierte nach weiten Auswürfen drei Tore. Das abschließende Spiel gegen Orlova endete zwar mit einem knappen 2:1, ließ allerdings zweifelsfrei die große Schwäche des Teams erkennen – das Toreschießen! (Torschützen: Mert ÖZKAN/2DS, Paul SCHAFFER/4CK) Dass wir den ersten Spieltag mit einem Torverhältnis von 3:7 beendeten, spricht Bände. Dass diese magere Trefferausbeute 5 Punkte und den 3. Platz in der Gruppe ergab, war die erfreuliche Bilanz.

2. Spieltag
Das trockene Resüme des zweiten Spieltages lautet: Eine durch Disziplinlosigkeit stark dezimierte Mannschaft wagte sich lange Zeit kaum aus der eigenen Spielfeldhälfte. Als logische Folge setzte es drei glatte Niederlagen en suite ( 1:3 gegen die VBS Hamerlingplatz, 0:4 gegen die HTL 3 und 0:5 gegen Opava). Erst im abermaligen Aufeinandertreffen mit Bratislava steigerte sich unser Team zu einer ansprechenden Leistung, unterlag aber trotzdem knapp 1:2. Auch im letzten Spiel gegen die Strassergasse konnte eine spielerische Überlegenheit nicht zu einem Sieg genutzt werden. In der Verlängerung wurde die Chance zum „golden goal“ zweimal vergeben, die 1:2 Niederlage bedeutete den 18. Turnierrang – ein dürftiges Ergebnis! Torschützen am 2.Spieltag: Marko MARKOVIC/3CK (2), Yavuz PELIT/2BS